Bettina Helmrich studierte zeitgenössischen Tanz und Performance am European Dance

Development Center (EDDC) der Hoogeschool voor de Kunsten in Arnhem/NL. Seit vielen Jahren lebt sie als freischaffende Tänzerin, Choreographin und Filmemacherin in Kassel. Ihre Arbeit begreift sie als Schnittstelle zwischen darstellender und bildender Kunst, zwischen narrativer und abstrakter Bewegungssprache. im Laufe der Jahre entwickelte sie ein individuelles Bewegungsvokabular, das sich in der Wahrnehmung über die Sinne gründet. Wie wird Empfindung vom Körper in Bewegung umgesetzt/übersetzt?

In ihren TanzStücken stellt sie durch die Verknüpfung der Medien Tanz und Video eine sich ständig verändernde Zeit- und Raumwahrnehmung her. Die entstehenden Bilder in ihrer Flüchtigkeit lassen Irritationen und Grenzgänge zu.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© jä tzt! atelier für tanz&bewegungsKunst